the header image
Inlineskater der Lions sind Meister und feiern Aufstieg

Inlineskater der Lions sind Meister und feiern Aufstieg

0 Share

Inlineskater der Lions sind Meister und feiern Aufstieg

ERC Wunstorf Lions sind Meister der Landesliga Nord und feiern Aufstieg in die Regionalliga 8:3 Sieg gegen die Hannover Hurricanez sichern Saison ohne Punktverlust Es ist vol ...

image_pdfPDF Download

ERC Wunstorf Lions sind Meister der Landesliga Nord und feiern Aufstieg in die Regionalliga

8:3 Sieg gegen die Hannover Hurricanez sichern Saison ohne Punktverlust

Es ist vollbracht. Dem ERC Wunstorf Lions gelingt das Kunststück, ungeschlagen und ohne Punktverlust die Meisterschaft der Landesliga Nord zu verteidigen. Am vergangenen Sonntag, den 7. Oktober, lud der ERC zum Finale in heimischer Halle ein. Zu Gast war der Primus der Parallelstaffel, die Hannover Hurricanez, welche sich im Halbfinale gegen die Hamburg Hawks durchsetzen konnten. Der Regionalligaabsteiger versprach der letzte schwere Brocken auf dem Weg zum Titel und zur perfekten Spielzeit zu werden. Nach spannenden 60 Minuten vor 300 Zuschauern stand der Meister der Saison 2018 fest: ERC Wunstorf Lions! In einem hart umkämpften Spiel behielten die Löwen mit 8:3 (1:1/5:0/2:2) die Oberhand.

Schon vor Beginn der Partie waren die Ränge in der Meer-Festung reichlich gefüllt. Nicht nur Fans beider Teams, sondern auch viele Interessierte anderer Mannschaften aus der vergangenen Saison erlebten ein spannendes Spiel, welches Werbung für den Inlineskaterhockey-Sport machen sollte. Dazu trug auch das Radio Leinehertz 106.5 bei, welches mit einem Liveticker und einem Reporter vor Ort immer wieder live vom Spielfeldrand berichtete.

Das Spiel nahm in den ersten Minuten nur schleppend Fahrt auf. Beiden Teams war es anzumerken, dass der Stellenwert dieses Aufeinandertreffens ein großer war. So kam es in den Anfangsminuten zu kaum nennenswerten Torchancen. Es dauerte bis zur zehnten Spielminute, als Marcel Knoke den Ball zum ersten Mal über die Linie drückte. Auch die Hurricanez wurden nun zielstrebiger und glichen in der zwölften Minute in Überzahl aus. Weitere Torchancen ergaben auf beiden Seiten nichts Zählbares. Kurz vor Ende des Drittels erhielten die Hannoveraner dann eine fünfminütige Strafe, welche vor der Pause nicht mehr zum Torerfolg genutzt werden konnte.

In der Unterbrechung mahnten die Lions, nun die Nervosität abzulegen und zu dem gewohnt passsicheren und schnellen Spiel zu finden. Mit voller Motivation ging es in den zweiten Spielabschnitt. Die noch verbleibenden drei Minuten der Überzahl konnten die Löwen dann endlich nutzen. Wiederum Marcel Knoke und Niklas Golon sorgten unter tosendem Jubel für die 3:1 Führung. Nun schien der Knoten geplatzt. Der ERC spielte mit deutlich mehr Zug zum Tor und kombinierte sich sicher zu diversen Torchancen. Christian Wortmann erhöhte auf 4:1 ehe abermals Marcel Knoke doppelt einnetzte. Wie in den vergangenen Wochen glänzte Max Kaste mit einer herausragenden Leistung im Tor der Wunstorfer. Mit einer komfortablen 6:1 Führung ging es in die zweite Pause.

Mit dem Vorsprung im Rücken war das Credo nun die Defensivarbeit. Es galt wenig Schüsse zuzulassen und die sich bietenden Chancen zu nutzen. Dies gelang den Wunstorfern über weite Strecken bis zur 48. Spielminute, als die Hurricanez zum zweiten Tor kamen. Nur zwei Minuten später stellte Marius Thieße den alten Abstand wieder her, ehe der überragende Marcel Knoke seinen fünften Torerfolg feiern konnte. Noch einmal gelang Hannover ein Tor, welches jedoch nur noch Ergebniskosmetik darstellen sollte. Die letzten Spielminuten waren dann Sport zum Genießen. Die Halle bebte unter der Lautstärke der Anhänger und die Lions kamen zu einem am Ende verdienten 8:3 Erfolg und der ersehnten Meisterschaft der Landesliga Nord.

„Die Partie heute war die Krönung einer unglaublichen Saison. Es war ein hartes Stück Arbeit, wir haben unser Saisonziel erreicht! Ungeschlagen und ohne Punktverlust den Meistertitel zu gewinnen ist dann noch der Bonus. Die Hannover Hurricanez haben ein riesen Spiel geliefert und waren zu recht im Finale. Wir haben zwei Mannschaften im Spielbetrieb gehabt, immer gemeinsam trainiert, uns unterstützt und so gegenseitig vorangebracht. Dieser Titel gehört dem ganzen Team und allen, die dazu beigetragen haben!“, so Kapitän Dennis Mach nach dem Finale.

Der ERC Wunstorf Lions möchte sich an dieser Stelle auch noch einmal bei all denen Bedanken, die diese Saison auch abseits der Spielfläche möglich gemacht haben. Sowohl die Zeitnehmer, als auch das Team im Verkauf am Tresen, die fleißigen Kuchenbäcker/innen, die Fotografen und vor allem die Sponsoren haben uns diese grandiose Saison erst ermöglicht. Vielen Dank im Namen des Teams und des gesamten ERC. Ihr seid unbezahlbar!

Nun kehrt erst einmal etwas Ruhe in der Sparte Inlineskaterhockey ein. Der Titel wird gebührend gefeiert und es gilt sich nach dem Aufstieg für die neue Saison in der Regionalliga Nord zu formieren. Dennoch wird es nicht ruhig im Verein. Die Kufencracks des ERC Wunstorf Lions schnüren schon wieder ihre Schuhe und starten bald in die Eishockeysaison. Like und Teile die Beiträger Deines ERC und bleibe so immer auf dem neusten Stand!

Statistiken:

Im Tor: Max Kaste (60 min)

Im Feld: Im Feld: Sebastian Balke (0 Tore/3 Vorlagen), Niklas Golon (1/2), Marcel Knoke (5/0), Dennis Mach (0/2), Robin Mach, Steffen Poneß, Dominik Rüffert (0/1), Christopher Thieße, Marius Thieße (1/0), Christian Wortmann (1/0).