the header image

ERC Wunstorf Lions ziehen in zweite Pokalrunde ein

0 Share

ERC Wunstorf Lions ziehen in zweite Pokalrunde ein

11:6 Sieg gegen die Hamburg Hawks sichert Weiterkommen Bericht Dennis Mach Am Sonntag, den 24. März, empfingen die ERC Wunstorf Lions mit den Hamburg Hawks einen gute ...

image_pdfPDF Download


11:6 Sieg gegen die Hamburg Hawks sichert Weiterkommen
Bericht Dennis Mach

Am Sonntag, den 24. März, empfingen die ERC Wunstorf Lions mit den Hamburg Hawks einen guten alten Bekannten. Bereits im vergangenen Jahr trafen die Teams in der ersten Pokalrunde und zwei weitere Male in der Landesliga aufeinander. Dabei konnten die Löwen die Spiele stets, durchaus knapp, für sich entscheiden. Auch wenn dies das einzige Aufeinandertreffen diesen Jahres sein sollte, standen die Vorzeichen gut für die Wunstorfer. Nach 60, teils stark durchwachsenen, Spielminuten prangte ein verdienter 11:6 Erfolg auf der Anzeigetafel.

Von Beginn an nahmen die Wunstorf Lions das Zepter in die Hand und drängten die Hamburger tief in die eigene Hälfte. Diese hatten sich zum Ziel genommen, das Zentrum vor dem eigenen Tor eng zu machen und so auf Konter zu setzen. Dies klappte erstaunlich gut. Die Löwen kamen kaum zu ihrem Spiel und scheiterten, wenn dann, an dem hervorragend aufgelegten Torhüter Sebastian Hentzgen. Erst kurz vor der Pause gelang Robin Mach der Treffer zum 1:0.

Auch im zweiten Drittel zeigte sich ein kaum anderes Bild. Nach dem durchaus überraschenden Ausgleich drangen die Auestätder weiter auf die Führung. Merlin Kranz und wiederum Robin Mach besorgten den 3:1 Zwischenstand nach 40 gespielten Minuten.

Im letzten Spielabschnitt brachen dann alle Dämme. Binnen fünf Minuten schraubten die Lions den Vorsprung auf 8:2 in die Höhe und nutzten so die deutlich größeren Spielanteile. Wer nun dachte, der Sieg würde entspannt nach Hause gefahren, irrte. Die Hamburger warfen alles nach vorne und wurden immer wieder belohnt. Unachtsamkeiten im Spielaufbau der Wunstorfer ermöglichten den Hawks ein kleines Comeback. Dennoch sollte dies nicht mehr ausreichen, um den Ausgang der Partie zu ändern. Die immer schusssicherer auftretenden Mannen vom ERC erhöhten noch einmal den Druck und konnten so einen ein letztlich verdientes 11:6 verbuchen.

Im Anschluss an das Match kommentierte Doppeltorschütze Merlin Kranz: „Wir haben uns heute lange Zeit gegen einen sehr passiven Gegner schwer getan. Es spricht für uns, dass wir nicht den Kopf verloren und weiter Gas gegeben haben. Am Ende ist das Ergebnis gerechtfertigt. Wir freuen uns immer wieder auf die Hawks zu treffen, eventuell auch, da wir bisher immer die Nase vorn hatten. Es war ein faires und ansehnliches Spiel, vielen Dank an die Hamburger Jungs.“

Weiter geht es für die Löwen bereits am Sonntag, den 31. März, um 12 Uhr zuhause gegen den TV Paderborn in der Regionalliga. Die ERC Wunstorf Lions freuen sich auf viele Zuschauer und eine großartige Stimmung in der „Meer-Festung“. 

Like und teile den Beitrag und erfahre alles über Deine ERC Wunstorf Lions!

Statistiken:

Im Tor: Marc Engelke (60 Minuten), Max Kaste 

Im Feld: Sebastian Balke (0 Tore/2 Vorlagen), Thomas Funk, Niklas Golon (1/0), Marcel Knoke, Merlin Kranz (2/0), Dennis Mach (3/1), Robin Mach (3/0), Ruven Nolte (1/1), Steffen Poneß, Dominik Rüffert (0/1), Christopher Thieße (0/2), Marius Thieße (1/3), Wilke Weber.